Loading...

SolarFLEX

For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

Zeit: Wednesday, 9.45 – 13.00
Raum: 5.17, Keplerstr. 11
Start: 11. April 2018

Entwurf für Master-Studierende


 

Der fortschreitende Klimawandel, ein im globalen Maßstab weiter wachsender Energiebedarf, und endliche Ressourcen fossiler Energieträger, regen ein Umdenken bei der Gebäudeplanung an. Um den Energieverbrauch zu senken und geforderte Energiestandards einzuhalten, werden zunehmend klimaadaptive Gebäudehüllen sowie Systeme zur aktiven Solarenergienutzung diskutiert.

Entwicklungen in diesen Bereichen erfolgen jedoch meist getrennt voneinander. Dies führt dazu, dass externe Verschattungssysteme oft so konzipiert sind, dass sie durch gezielte Ausrichtung die solare Strahlung optimal von den Innenräumen abhalten, diese Energie aber ungenutzt bleibt. Stattdessen werden Photovoltaikmodule nachträglich unschön starr auf Dächern montiert.

Zentraler Inhalt des Entwurfes ist es daher, adaptive Gebäudehüllen mit integrierter Photovoltaik von hohem gestalterischem Potenzial zu entwickeln.
Wie muss eine adaptive Fassade aufgebaut sein, um sich optimal im Verlauf des ganzen Jahres zur Sonne auszurichten und gleichzeitig einen hohen Nutzerkomfort zu ermöglichen? Inwieweit kann dadurch die Energieausbeute der Solarmodule gesteigert werden? Welche Designmöglichkeiten bieten neue flexible transluzente organische Photovoltaik- sowie Dünnschichtphotovoltaiksysteme?

Diesen Fragestellungen sollen die Studierenden nachgehen und exemplarisch eine intelligente bewegliche Fassade im Detail entwerfen und konstruieren. Mit Hilfe von 3D-Software gestützten Untersuchungsmethoden sollen zentrale Nachhaltigkeits- und Designaspekte untersucht werden.
Voraussetzung: Teilnahme am ITKE Seminar „Modelling and Simulation“.

Endabgabe

18.07.2018

 

Contact: Gundula Schieber