Experimenteller Pavillon aus Biokompositen 2018

Experimentieren von biobasierten Materialien für eine zukünftige nachhaltige Leichtbau-Architektur

© BioMat - itke, University of Stuttgart | Quelle: Vimeo

Der  erste von der Abteilung 'Biobasierte Materialien und Materialkreisläufe in der Architektur' (BioMat) am Institut für Tragkonstruktionen und Konstruktives Entwerfen realisierte experimentelle Pavillon ist eine doppelt gekrümmte, parametrisch entworfene Segmentschale aus leichten, einfach gekrümmten Holz- und Biokomposit-Elementen, die von drei gekrümmten, sich kreuzenden Holzbalken getragen wird. Alle Elemente können anschließend getrennt und wiederverwendet werden, um verschiedene weitere Designs und Konstellationen zu bilden. Die ganzheitliche Geometrie der Schale ähnelt einem 3D-Gewebe, bei dem die gebogenen Elemente mit Knoten in alle Richtungen im Raum verbunden sind. Dies erlaubt es uns, neue ästhetische architektonische Merkmale der Zukunft auszudrücken, die durch den Einsatz von digitalen Fertigungstechnologien und Datenflussmanagement ermöglicht wurden.

Die  Abteilung BioMat konzentriert sich auf die Aufgabe, verschiedene Aspekte der nachhaltigkeit in der Architektur zu untersuchen. Dieses Modell im maßstab 1 : 1 ist das Ergebnis von 10 Monaten intensiver Arbeit, die auf mehrjähriger Forschung im Bereich der Anwendung von biobasierten Materialien und vielfältigen Konzepten für eine

Projektteam:

Leitung: Jun.-Prof. Dr.-Ing. Hanaa Dahy
Wissenschaftliche Betreuung: Michaela Mey, Piotr Baszyński, Jan Petrš

Studierende SS18:
(Entwurfsentwicklung, Produktion, Aufbau)
Daniel Bieberstein, Lena Bienert, Claudia Böning, Julia Boos, Jasmin Min Chu, Yamac Ölcer, Silvia Richter Martínez, Reza Sadeghi, Timo Sippach, Lisa Unterberger, Quim Vilafranca Molero, Francesca Weiß, Sihui Wu

Studierende WS17-18:
(Konzeptentwicklung)
Mariana Zollino - initial concept author
Helena Bartl, Jake Benedikt, Wei Ju Chi, Arzum Coban, Jan Ingo Haller, Leroy Handojo, Juan Esteban Hernandez Cardona, Viktorya Ivanova, Julian Karl, Corinna Kernl, Laura Kiesewetter, Jasmin Min Chu, Quim Vilafranca Molero, Dominik Plag, Yamac Ölcer, Reza Sadeghi, Frederica Savioa, Timo Sippach, Allan Soares, Thomas Strasser, Shichao Wang, Hao Xu

Tragwerksplanung
Eindhoven University of Technology
Prof. Dr.-Ing. Patrick Teuffel ISD, Faculty of the Built Environment
Arjan Habraken ISD, Faculty of the Built Environment
Dirk Bos ISD, Faculty of the Built Environment

Beratung: Universität Stuttgart
Prof. Dr.-Ing. Ulrike Kuhlmann Institut für Konstruktion und Entwurf
Janusch Töpler, Institut für Konstruktion und Entwurf
Prof. Dr.-Ing. Volker Schwieger, Institut für Ingenieurgeodäsie
Gabriel Kerekes, Institut für Ingenieurgeodäsie

Technische Unterstützung:
Andreas Kulla, Michael Preisack, Michael Schneider, Michaela Tondera

Studentische Assistenz:
Hasan Algan, Kristína Balušíková, Farnaz Fattahi, Masih Imani, Julian
Karl, Timo Sippach, Zerihun Waje

Danksagung:
Florian Jonas, Nikolas Früh, Jian-Min Li, Felix Tineberg, Ibrahem Al-Salameh, Sofi Dawout, Hashim Nazari, Sofi Yousef,
Laura Mesaric, Bich Nhu Ngo, Sebastian Guoth, Mobin Moussavi, Ahmad Razavi, Emi Shiraishi, Nima Zahiri, Eliza Biała, Xiaoyu Chen, Adel Omran, Ruqing Zhong

Sponsors and Supporters

Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe
Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft
Baden-Württemberg Stiftung
Burgbacher
Hexion

Dieses Bild zeigt  Piotr Baszyński
M.Sc.

Piotr Baszyński

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Dieses Bild zeigt  Jan Petrš
Ing. arch.

Jan Petrš

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Zum Seitenanfang